Blaue Seen

Der Naturkomplex „Blaue Seen“hat den Status des zentralen Naturschutzgebietes von Belarus. Neben Picknicks und Schwimmen sollten Sie das Waldmuseum besuchen, um mehr über den wichtigsten Naturschatz von Belarus zu erfahren. Das Museum liegt in einem tiefen Wald. Und laut allen gehörten Sagen über die Blauen Seen empfehlen wir Ihnen, in der erfrischenden Quelle „Boltikskij“ zu baden. zuwaschen.

й

Der Narotsch-See

Narotsch ist die blaue Perle von Belarus, der größte und der klarste von seinen Seen. Da gibt es einen schönen Sandstrand, weiße Schwäne und die Möglichkeit, alles aus dem Helikopter-Fenster zu erblicken. Hier können Sie den Park von seltenen Pflanzen besuchen und Tauchen lernen.

й

Braslawer Seen

74 malerische Seen, 30 Fischarten, über 10 Jagdarten und 2 Ökopfade — jeder wird hier eine Beschäftigung  nach seinem Geschmack finden. Steigen Sie auf den Berg „Majak“ und versuchen Sie, die herrliche Aussicht, die sich von dort bietet, nicht zu bewundern. Wir glauben, es wird schwierig sein.

й

Der Augustow-Kanal

Ein Teil des einzigartigen Kanals liegt in Belarus und der andere Teil in Polen. Das Überqueren der zwischenstaatlichen Grenze mit einem Kanu oder Boot — ist das etwa kein Abenteuer?  Außerdem brauchen Sie dafür kein Visum. Der Augustow-Kanal ist ein perfekt geeignete Reiseziel für diejenigen, die Wasser eine aktive Erholung bevorzugen.

й

Das Biosphärenreservat "Beresinskij" (Moor)

Etwa 60% des Territorium vom Biosphärenreservats „Beresinskij“ sind Moore. Tausende von Touristen kommen jedes Jahr hierher, um zu sehen, wie der Frauenschuh in dieser geheimnisvollen Torfwelt blüht, und in welchen Farben sumpfige Wiesen schillern. Man erzählt, dass Frösche im Schutzgebiet „Beresinskij“ all unisono quaken. Das lohnt sich zu prüfen!

й